Alles rund um's Thema

Dashboards

6 UI-Tipps für das perfekte Dashboard-Design

Was ist ein Dashboard?

Dashboards sind Screens, die Ziele, Kennzahlen und Rohdaten in eine Form transformieren, die für Nutzer schnell erfassbar ist. Ziel ist es, ein schnelleres Verständnis für den Betrachter zu schaffen und so die Entscheidungsfindung zu unterstützen.

Da es sich meist um analytische Daten handelt, ist die leicht verständliche Aufbereitung der Informationen aus der UI Perspektive keine leichte Aufgabe. Besonders wichtig ist das Verstehen des Nutzerbedürfnisses, um zu evaluieren, welche Daten in bestimmter Form und Priorität vermittelt werden müssen. Dies ist eng mit der Zielsetzung verbunden. Was das Dashboard darstellt und in welcher Form, ob kreativ oder analytisch, muss vorher festgelegt werden. Dabei kann in operative, strategische, taktische und analytische Dashboards unterschieden werden. Ersteres findet vor allem im Kontext von Business Intelligence Anwendung in der Überwachung, Messung und Optimierung von Abläufen in einem kurzen Zeitraum. Strategische Dashboards hingegen sind langfristig ausgerichtet und basieren häufig auf Trends. Zur Entscheidungsfindung vom mittleren Management im Kontext von Wachstumsstrategien werden häufig taktische Dashboard verwendet. Letzteres, analytische Dashboards stellen, wie der Name bereits sagt, Daten für die Analyse bereit. Sie helfen dem Top Management bei Entscheidungen über das Unternehmenswachstum. Wichtig bei allen vier Dashboard-Typen ist die Personalisierung, worunter auch die eigene Anpassung der Dashboards aus Nutzersicht fällt. Dies ist wichtig, da Informationen abhängig von Position und Präferenz schwanken. Durch die Individualisierung wird es Dashboard-Nutzern möglich, schnell die benötigten Informationen aufzunehmen. Doch wie bereitet man diese Informationen am besten auf?

6 UI-Tipps für Dashboard-Designs

1. BASIC ELEMENTE UND NAVIGATION

Eine häufig gewählte Darstellung der Informationen erfolgt in Cards, auf denen verwandte Inhalte gruppiert werden. Gut daran ist die schnelle Scannbarkeit der Inhalte.
Darüber hinaus ist ein relevanter Gedanke die Platzierung der Navigation. Abhängig von den Inhalten wird meist zwischen einer linken und oberen Platzierung unterschieden. Bei der oberen Platzierung ist die Wichtigkeit der Navigationspunkte unausgeglichener. Die vertikale Ausrichtung spart Platz und ist gelerntes Verhalten der Nutzer.

2. KONSISTENZ

Die Größe der Cards ist ausschlaggebend für die Wahrnehmung ihrer Wichtigkeit. Dabei sollten gleich wichtige Cards auch ähnliche Größen besitzen. Hover-Effekte können Details aufdecken und mit Farben für Highlights sorgen.

3. FARBE UND KONTRAST

Geht es um die Farbwahl sollte jedoch gewährleistet werden, dass die Töne unterscheidbar bleiben. Häufig geben die Farben an, welche Funktion sich dahinter versteckt. So können gezielt Highlights gesetzt werden.

4. ALIGNMENT

Auf Dashboards spielt vor allem die visuelle Hierarchie eine wichtige Rolle. Größe und Position bestimmen den Fokus. Dabei hilft die Einhaltung eines Grids Überblick zu schaffen und verwandte Daten zu gruppieren.

5. REDUKTION

Da es bei einem Dashboard um die visuelle Aufbereitung und schnelle Erfassung von Daten geht, sollten Inhalte möglichst kurz gehalten werden. Eine Möglichkeit hier ist die Verwendung von Filtern.

6. MOBILE DESIGN

Die Reduktion von Inhalten spielt vor allem auf mobilen Dashboards eine wichtige Rolle. Vorteil hier ist, dass Gesten zur Interaktion verwendet werden können, beispielsweise zum Scrollen oder Zoomen. Ein Dashboard-Design sollte jedoch immer “big-finger-friendly” sein.

Im Kopf behalten

Nicht nur das Design ist relevant, sondern ebenfalls die Informationsarchitektur und Hierarchie der Daten. Wichtige Elemente sollten gegenüber Unwichtigen hervorgehoben und Daten müssen kategorisiert werden. Zudem sollten für das Verständnis des Kontexts wichtige Informationen bereitstehen.

Dashboards sind eine gute Möglichkeit, Informationen aufzubereiten. Die Minimierung des kognitiven Aufwands zur Verarbeitung der Daten ist ein ausschlaggebender Faktor dabei. Das UI bietet die Möglichkeit, Nutzer gezielt zu lenken und das Verhalten zu beeinflussen. Es gibt viele Tools, welche die Dashboarderstellung unterstützen. Jedoch ist die Auswahl des richtigen Tools nicht leicht.

Wir beraten Sie gerne bei der Erstellung Ihres personalisierten Dashboards.

Kontaktieren Sie uns
Kontaktieren Sie uns, für eine auf Sie zugeschnittene Empfehlung.
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf
Schließen
Eine Case Study anfordern
Schließen